Die Forest Carbon Group GmbH

Die Menschheit verbraucht derzeit Rohstoffmengen von eineinhalb Erden für das Leben auf dieser einen. Wenn wir nichts tun, werden wir künftig die Auswirkungen unseres Handelns nicht mehr kontrollieren, geschweige denn bezahlen können. Die FCG will mit ihren Möglichkeiten diesen Tendenzen entgegen wirken. Sie initiiert, finanziert, entwickelt und vermarktet daher weltweit Aufforstungs- und Waldschutzprojekte. Intakte Wälder werden bewahrt, degradierte Wälder wieder aufgeforstet und andere nachhaltig bewirtschaftet.

Mehr Wald. Mehr Wert.

Warum dieses Engagement? Wälder sind lebenswichtig. Sie sind Nahrungs- und Rohstoffquelle, Existenzgrundlage für eine Milliarde Menschen - und wichtigster CO2-Speicher neben den Ozeanen. CO2-Emissionen lassen sich noch nicht vermeiden, jedoch reduzieren und kompensieren.  CO2-Kompensation ist ein wesentlicher Beitrag zum Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Die Kompensationsprojekte der FCG erhöhen die natürliche CO2-Speicherfähigkeit von Biomasse und Böden. Aber sie bewirken weitaus mehr: Sie schaffen spürbare soziale, ökonomische und ökologische Verbesserungen in den Projektregionen.

Wir ergreifen die Initiative

Durch unsere Arbeit ermöglichen wir Menschen in den ärmsten Regionen dieser Welt, den Kreislauf von Entwaldung, Umweltzerstörung und Armut zu durchbrechen. Unternehmen ermöglichen wir, sich durch Investitionen in diese Projekte strategisch zu positionieren, neue Geschäftsfelder zu erschließen und bestehende abzusichern. Nachhaltigkeit ist Teil des Unternehmertums. Es geht darum, ökologische Vermögenswerte in unternehmerische Bilanzen einzubeziehen, um die Natur zu erhalten und weiterhin wirtschaftlich nutzen zu können.

Nachhaltige Geschäftsstrategien für Klima- und Ressourcenschutz

Viele der derzeit angewandten Instrumente Wälder zu erhalten, setzen auf Kohlenstoffmärkte, Wohltätigkeit oder Entwicklungshilfe. Das reicht aber nicht aus, um in großem Maßstab langfristig das notwendige Kapital zum Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen bereit zu stellen. Denn diese Mechanismen adressieren nur unzureichend die komplexen ökonomischen Zusammenhänge von Landnutzung. Ihre zerstörerischen Praktiken werden solange anhalten wie es nicht gelingt, gewinnbringend nachhaltigere Möglichkeiten für die Produktion von Holz, Nahrungsmitteln und Brennstoffen zu schaffen. Die FCG arbeitet daher an Geschäftsstrategien, die eine nachhaltige Forstwirtschaft, das Vermarkten von Nichtholz-Produkten und Bioenergie, eine intensivere und zugleich nachhaltigere Landwirtschaft verbinden sowie ökologische Vermögenswerte integrieren. Wir kombinieren das „Carbon Finance“ Element unserer Projekte mit anderen Finanzierungsoptionen und Erlösquellen für die beteiligten Partner, Unternehmen und Kommunen.

FCG ist Mitglied in der B.A.U.M. Initiative "Wirtschaft pro Klima". Erfahren Sie mehr

Unser Partner

Bookmark and Share
  • © Forest Carbon Group 2017