05. Februar 2013 | Pressemitteilung

Mai Ndombe: FCG kauft 300.000 CO2-Zertifikate

Forest Carbon Group kauft 300.000 CO2-Zertifikate aus dem Mai Ndombe REDD+ Projekt in der Demokratischen Republik Kongo


Kinshasa/Vancouver/Frankfurt am Main, 03. Februar 2013. Die Forest Carbon Group AG (FCG) erwirbt vom Projektentwickler Ecosystem Restoration Associates (ERA) 300.000 Emissionsminderungszertifikate aus dem Mai Ndombe REDD+ Projekt in der Demokratischen Republik Kongo. Der Kauf markiert die erste Transaktion im Rahmen eines Dreijahresvertrages zwischen der FCG und ERA über die Lieferung von insgesamt 1,1 Millionen CO2-Zertifikaten.

Das Mai Ndombe Projekt ist das erste validierte und zertifizierte REDD+ Projekt in der Demokratischen Republik Kongo und zugleich das erste in der artenreichen und für den weltweiten Klimaschutz bedeutsamen Regenwaldregion des Kongobeckens. Das Projekt wurde im Dezember 2012 von den international renommierten Wirtschaftsprüfern der Det Norske Veritas zertifiziert – sowohl nach dem Verified Carbon Standard (VCS) als auch nach dem Climate, Community and Biodiversity Alliance Standard (CCBA). Mai Ndombe ist zudem ein Pilotvorhaben im Rahmen des UN REDD Programms, das Länder wie die Demokratische Republik Kongo in ihren Bemühungen um Waldschutz und nachhaltiges Waldmanagement unterstützt. Eine ausführliche Mitteilung dazu finden Sie auf der Seite des Projektentwicklers ERA.

Über die Forest Carbon Group AG
Die Forest Carbon Group AG (FCG) finanziert, entwickelt und vermarktet weltweit Waldprojekte mit hohem sozialem sowie ökologischem Mehrwert und unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung ihrer CO2-Strategien. Die Forest Carbon Group ist ein projekterfahrener Dienstleister mit wirtschaftlichem und technischem Know-how beim CO2-Ausgleich entlang der gesamten Wertschöpfungskette – von der Entwicklung der Projekte bis zur Zertifizierung und Vermarktung. Unternehmenssitz ist Frankfurt/Main.

Bookmark and Share
  • © Forest Carbon Group 2017